COVID-19: Verfallen Fitnessabo, Trainings, Hotelreservationen?

Was tun, wenn Fitnesscenter oder Hotels zu sind, Trainings bei Sportvereinen oder Musikstunden ausfallen. Verfallen Beiträge? MyRight gibt Antworten.

Die Antwort im Detail

Notlage in der ganzen Schweiz: Um die Ausbreitung des Coronavirus einzudämmen und um die Bevölkerung und die Gesundheitsversorgung zu schützen, gilt bis vorerst 19. April 2019 die Notlage. Unter anderem müssen ab Mitternacht (16.03.2020) sämtliche Geschäfte schliessen, die nicht der Grundversorgung dienen. Von dieser Verordnung sind Restaurants, Fitnesscenter, Kinos etc. betroffen. Auch Sportvereine wie Fussballclubs oder Schwimmvereine, Musikschulen aber auch gewisse Hotels schliessen. Dies wirft natürlich Fragen auf. Wir haben Antworten dazu zusammengetragen.

- Ich habe Ferien gebucht. Aufgrund der weiteren Ausbreitung des Coronavirus musste das Hotel jedoch meine Reservation stornieren. Kriege ich die Anzahlung, welche ich für meine Hotelreservierung bereits geleistet habe, zurück?

Ja, grundsätzlich zahlt dir das Hotel die Reservationsgebühr zurück. In beschriebenem Fall wird der Vertrag aufgelöst und das Hotel muss dir das bereits empfangene Geld zurückerstatten. Verträge können jedoch Anderweitiges vorsehen. Wir empfehlen dir, auf den Hotelbetrieb zuzugehen und Lösungsmöglichkeiten (bspw. eine Verschiebung des Aufenthalts oder die Rückerstattung des Geldes) zu besprechen.

- Das Fitnessstudio musste aufgrund der behördlichen Anordnung bis auf Weiteres schliessen. Was geschieht mit meinem Fitnessabonnement?

Gewisse Fitnesscenter haben Klauseln in ihren Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) verankert, die regeln, was in Situationen wie der Vorliegenden gelten soll. Sollte dies in deinem Vertrag nicht der Fall sein, empfehlen wir dir, dich zeitnah an dein Fitnesscenter zu wenden und über eine Verlängerung des Abos um die Dauer der Centerschliessung zu diskutieren. Da das Fitnesscenter durch die angeordnete Schliessung seine Leistung zeitweise nicht erbringen kann, ist ebenfalls eine Vertragsauflösung denkbar. Das Fitnesscenter schuldet angesichts der aktuellen Lage keinen Schadenersatz. Du kannst allerdings eine Rückzahlung pro Rata für diejenigen Monate vom Fitnesscenter verlangen, in welchen du aufgrund der Schliessung nicht mehr trainieren kannst.

- Trainings können aufgrund des Coronavirus momentan nicht stattfinden. Fussballclubs, Schwimmvereine und andere Sportvereine mussten den Trainingsbetrieb einstellen. Was passiert mit dem bereits bezahlten Mitgliederbeitrag?

Es ist davon auszugehen, dass Mitgliederbeiträge nicht zurückerstattet werden müssen. Der Vereinsbeitrag ist kein Entgelt für eine bestimmte Leistung und die Rechte eines Mitglieds erschöpfen sich nicht in der Nutzung der Vereinseinrichtungen bzw. des Vereinsgeländes oder der Teilnahme an Trainings. Anderes kann in den Statuten festgehalten sein. Eine sofortige Beendigung der Mitgliedschaft ist denkbar, sofern die Fortführung nicht mehr zumutbar erscheint.

- Ich habe für mich oder mein Kind Musikstunden gebucht, die jetzt nicht mehr stattfinden. Kann ich den bereits bezahlten Betrag zurückfordern?

Sagt ein privater Musiklehrer Lektionen ab oder ist er aufgrund von behördlichen Anweisungen dazu gezwungen, so ist er grundsätzlich verpflichtet, hierfür geleistete Zahlungen zurückzuerstatten. In einem Vertrag können anderweitige Regelungen vorgesehen sein.