Du willst die Bewirtschaftung deiner Liegenschaft an eine Verwaltung delegieren?

Hier erfährst du, welche Elemente in einem Liegenschaftsverwaltungsvertrag aufgeführt werden sollten.

Die Antwort im Detail

Du hast dich entschieden, eine Verwaltung mit der Bewirtschaftung deiner Liegenschaft zu beauftragen?

Das bietet dir einige Vorteile, denn du musst dich nicht mehr um Instandhaltungs- oder Administrationsangelegenheiten im Zusammenhang mit deiner Liegenschaft kümmern. 

Bei der Vertragsaufsetzung mit der Verwaltung gilt es einige Dinge zu beachten:

  • Du solltest genau definieren, welche Aufgaben das Verwaltungshonorar abdeckt, um dich vor Mehrausgaben zu schützen.
  • Du musst eine Summe festlegen, bis zu der die Verwaltung finanzielle Entscheidungen treffen kann. Alle darüber hinausgehenden Ausgaben muss die Verwaltung mit dir absprechen und von dir bewilligen lassen.
  • Lege eine Kündigungsfrist fest, damit du bei einer zwingend erforderlichen Kündigung nicht Ersatz leisten musst.
  • Deinen Liegenschaftsverwaltungsvertrag kannst du formlos schliessen, das bedeutet mündlich oder stillschweigend. Wir empfehlen dir  den Vertrag schriftlich abzufassen, eventuell mit Unterstützung einer Juristen oder eines Juristen. Du hast ausserdem die Möglichkeit, unsere Telefonische-Rechtsberatung in Anspruch zu nehmen.

Weitere rechtliche Hinweise findest du in unserem Dokument. Darüber hinaus haben wir eine Mustervorlage für einen Liegenschaftsverwaltungsvertrag erstellt.

Wichtige Dokumente
Mustervorlage Liegenschaftsverwaltungsvertrag