Erbvertrag erstellen – welche Möglichkeiten gibt es?

Wenn du zusammen mit anderen Familienmitgliedern regeln möchtest, wer nach deinem Tod was und wie viel erbt, solltest du einen Erbvertrag aufsetzen.

Die Antwort im Detail

Optionen bei der Erstellung eines Erbvertrags

Wie das geht, erfährst du hier. Du hast zwei Möglichkeiten, um dein Erbe zu regeln:

  1. Zum einen den positiven Erbvertrag, auch Erbbegünstigung genannt. Mit diesem Vertrag wird geregelt, wer der Erb*innen wie viel oder was konkret aus dem Nachlass erhält.
  2. Und zum anderen den negativen Erbvertrag, auch als Erbverzicht oder Erbauskauf bekannt. Hier erklärt die erbberchtigte Person, dass sie ganz oder teilweise auf den ihr zustehenden Erbanteil verzichtet.

Bei beiden Verträgen regelst du, wer nach deinem Tod was erben wird oder eben nicht.

Unsere Mustervorlagen zeigen dir diese beiden Möglichkeiten im Detail auf und helfen dir bei der Erstellung des Erbvertrages.

Wichtige Dokumente
Vorlage positiver Erbvertrag Erbbegünstigung
Vorlage negativer Erbvertrag Erbverzicht