Jetzt mit Gutscheincode "MYRIGHT50" eine Rechtsberatung für Privatperson zum halben Preis sichern.

Du hast einen Arbeitsvertrag erhalten, kannst aber die Arbeit nicht aufnehmen?

In diesem Fall liegt ein Annahmeverzug vor. Liegt der Grund dafür beim Arbeitgeber, muss dieser den Lohn zahlen, wenn du deine Arbeitskraft anbietest.

Die Antwort im Detail

Du hast als Arbeitnehmer einen Arbeitsvertrag erhalten, kannst aber deine Arbeit aus bestimmten Gründen nicht aufnehmen?

Damit du bei einem Annahmeverzug deinen vertraglich geregelten Lohn erhältst, müssen folgende zwei Bedingungen erfüllt sein:
Erstens muss der Grund für den Annahmeverzug in der Risikosphäre der Arbeitgeberin oder des Arbeitgebers liegen. Im Bauwesen könnten das zum Beispiel eine fehlende Bewilligung oder fehlendes Baumaterial sein. 
Zweitens musst du deiner Arbeitgeberin oder deinem Arbeitgeber deine Arbeitskraft ausdrücklich anbieten. Dies kann mündlich erfolgen, aber wir empfehlen dir einen eingeschriebenen Brief. Eine Vorlage findest du im Anhang.

Wichtige Dokumente
Vorlage Anbieten Arbeitskraft Annahmeverzug Arbeitgeber