Wie erstelle ich eine Auftragsbestätigung?

Möchtest du deiner Kundin oder deinem Kunden einen Auftrag bestätigen? Verwende dafür unsere Vorlage.

Die Antwort im Detail

Vorlage zur Auftragsbestätigung

Was ist eine Auftragsbestätigung?

Die Auftragsbestätigung ist eine im allgemeinen Geschäftsverkehr übliche, meist schriftliche, Erklärung, mit der der Empfängerin oder dem Empfänger bestätigt wird, sie oder er habe mit der oder dem Absendenden einen in der Erklärung umschriebenen mündlichen Vertrag (z. B. Auftrag, Werkvertrag, Kaufvertrag) abgeschlossen. Falls die Auftragsbestätigung vom ursprünglich ausgehandelten Vertrag abweicht (z. B. hinsichtlich Preis oder Lieferzeit), ist sie nicht als Annahme des ursprünglichen Vertrages, sondern als ein neues Vertragsangebot anzusehen. Dieses muss dann wiederum von der anderen Partei angenommen werden. 

Wann ist eine Auftragsbestätigung sinnvoll?

Die schriftliche Auftragsbestätigung ist sinnvoll, um etwa bei einer mündlichen Bestellung sowohl für die Verkäuferin als auch für den Käufer Klarheit zu schaffen. Hierbei kann die Auftragnehmerin bzw. der Auftragnehmer der Auftraggeberin bzw. dem Auftraggeber weitere Informationen zukommen lassen, wie z. B. ihre oder seine Kontaktdaten und allgemeinen Geschäftsbedingungen. Zudem kann beispielsweise erwähnt werden, welche Vertragspartei die Verpackungs- und Transportkosten trägt. 

Was kann sonst noch Teil der Auftragsbestätigung sein?

Mit einem Skonto kann man der Auftraggeberin oder dem Auftraggeber einen Anreiz geben, die Rechnung schnell und ordnungsgemäss zu begleichen. Das Skonto ist ein prozentualer Preisnachlass auf den Rechnungsbetrag bei Zahlung innerhalb einer bestimmten Frist (wird z. T. auch vereinbart für Barzahlung). Handelsüblich ist ein Skonto von 2%. 

Wir haben für dich ein Muster für eine Auftragsbestätigung erstellt, das du unten herunterladen kannst.

Wichtige Dokumente
Vorlage Auftragsbestätigung